Wir bleiben dran – mit vielen Mitwirkenden für eine Wiederbelebung der Geburtshilfe in der Vulkaneifel

über 1.500 Demonstranten, über 10.000 Unterzeichner einer Petition zum Erhalt der Geburtshilfe sowie eine ganze Generation an jungen Familien erwartet von handelnden Personen unserer Region, dass alles Mögliche getan wird, dass kurzfristig wieder Kinder in der Vulkaneifel geboren werden können. Das Ausbleiben dieser Perspektive wäre ein verheerendes Signal an die Menschen und würde zudem Fragen aufwerfen, wie wir künftig mit dem zu erwartenden Wegbrechen von Daseinsvorsorge in unserem ländlichen Raum umgehen.

Daher wirken wir gemeinsam mit anderen maßgeblich engagierten Menschen auf Augenhöhe an einem systematisch ausgestalteten Prozess des Gemeinsamen Wirkens (Collective Impact) mit. Hierzu bildet der Verein Bürger für Bürger e.V.  für den notwendigen Verlauf des Prozesses eine „Rückgratorganisation für die Wiedererrichtung einer Geburtshilfe in der Vulkaneifel“. Viele Menschen und Institutionen unserer Region, die im Thema Geburtshilfe gemeinsam etwas ändern können, wirken mit. 

Bislang fanden zwei Treffen in Sarmersbach statt. Wir bleiben dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.